Alpirsbach

Zunahme bei den Gewerbesteuern

von Schwarzwälder Bote

Alpirsbach (wjh). Kämmerer Rolf Wöhrle gab in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Alpirsbach einen Haushaltszwischenbericht für dieses Jahr.

Aufgrund der guten Liquidität hätten bislang keine Kassenkredite aufgenommen werden müssen. Nach derzeitigem Stand könnten alle anstehenden Investitionen durch Zuweisungen, Zuschüsse, Veräußerungserlöse sowie über noch vorhandene Rücklagemittel finanziert werden. Im Verwaltungshaushalt werden sich gegenüber dem Planansatz nach den Steuerschätzungen vom Mai voraussichtlich Mindereinnahmen von rund 89 000 Euro ergeben, wobei derzeit von etwa 415 000 Euro Mehreinnahmen bei den Gewerbesteuern ausgegangen wird. Allerdings könnten sich hier zum Jahresende Anpassungen nach unten ergeben.

Was die Zuführungsrate vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt angeht, gebe es Risiken vor allem im Waldhaushalt. Wöhrle stellte fest, es werde nach derzeitigem Stand davon ausgegangen, dass der Vermögenshaushalt planmäßig abschließt.

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2018 werde derzeit vorbereitet und voraussichtlich im Herbst dem Gemeinderat vorgelegt.