Alpirsbach

Roba Packaging: Seit Dezember gibt's keinen Lohn mehr

von Claus Wiegert

Alpirsbach-Römlinsdorf - Die Lage bei der Roba Packaging GmbH in Römlinsdorf hat sich weiter verschärft: Im Dezember bekamen die Mitarbeiter keinen Lohn mehr, und sie warten auch noch auf den für Januar.­ Produziert wird an dem Standort derzeit nicht, wie aus der Belegschaft zu hören war.

Die Druckmaschine von Roba Packaging wurde schon vor einigen Monaten verkauft und abgebaut. Die sonstigen Produktionsmöglichkeiten sind noch vorhanden, aber hergestellt wird in dem Unternehmen derzeit nichts, wie auf Nachfrage in der Firma zu erfahren war.

Lage in dem Unternehmen hat sich stetig verschlechtert

Roba Packaging produzierte Verpackungen und Displays. Die Zahl der Mitarbeiter lag vor zwei Monaten noch bei etwa 60. Mittlerweile ist sie durch Weggang offenbar auf knapp 50 gesunken. Ein Insolvenzverfahren für das Unternehmen läuft zurzeit nicht. Anspruch auf Arbeitslosengeld haben die Mitarbeiter erst, wenn sie drei Monate lang keinen Lohn bekommen haben. Dann, ab März, wenn es so bleibt, können sie auch fristlos kündigen.

Im vergangenen Jahr gab es bereits ein Insolvenzverfahren für Roba Packaging, das im Spätsommer allerdings wieder zurückgenommen wurde. Seither hat sich die Lage in dem Unternehmen stetig verschlechtert. Viele Stammkunden sind abgesprungen, es gab keine neuen Aufträge mehr. Ihren Lohn bekamen die Mitarbeiter allerdings weiterhin – bis einschließlich November, dann war Schluss. Von Inhaber Roman Bauernfeind war, wie schon bei einer Anfrage unserer Zeitung vor zwei Monaten, keine Stellungnahme zur aktuellen Lage und Zukunft seines Unternehmens zu erhalten.