Alpirsbach

Betrunkener Fahrradfahrer fliegt vor Polizei auf

von (sb/pz)

Alpirsbach - Die Polizei hat bei einem 43-Jährigen am Donnerstagabend in Alpirsbach eine abgeerntete Cannabiskultur und fast 200 Gramm Marihuana gefunden. Die Beamten wurden nur durch Zufall auf den Mann aufmerksam.

Gegen 20.15 Uhr stürzte der 43-Jährige mit seinem Fahrrad in der Hauptstraße und verletzte sich dabei leicht. Ein Passant rief daraufhin den Rettungsdienst.

Als dieser eintraf wollte sich der Mann nicht behandeln lassen und fuhr in Schlangenlinien davon. Die Sanitäter folgten dem Mann bis zu seiner Wohnung, weil ein weiterer Sturz nicht auszuschließen war. An seiner Wohnung verständigten sie die Polizei. Die Polizeistreife stattete dem nicht mehr fahrtüchtigen Radfahrer einen Besuch ab. Nach Öffnen der Haustüre stellten die Beamten fest, dass es nach Cannabis riecht.

Außerdem stand der 43-Jährige unter Alkoholenfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Nach richterlicher Anordnung durchsuchten die Ermittler die Wohnung des 43-Jährigen. Sie stießen dabei auf eine bereits abgeerntete Cannabiskultur und fast 200 Gramm Marihuana. Das Rauschmittel wurde durch die Polizei beschlagnahmt.

Der Mann musste zum Nachweis seiner Trunkenheit und des Drogenkonsums Blut abgeben. Einen Führerschein besitzt er nicht.