Albstadt

Viel Programm beim Ball der Schalksburghexen

von Jannik Nölke

Albstadt - Bereits zum 14. Mal haben die Ebinger Schalksburghexen ihren Brauchtumsabend mit einer bunten Party und viel Programm gefeiert.

Eröffnet haben den Abend die Garde-Minis der Schmeia-Hexa in Straßberg. Die verschiedenen Gruppen der Jumping Fitness Albstadt zeigten Darbietungen mit und ohne Trampolin, aber garantiert mit guter Choreografie zu fetziger Musik. Die Pagengarde der Tailfinger Fasnetsgesellschaft Schmiechataler überraschte mit einem Marschtanz - egal ob Rad, Spagat oder erotisches Wackeln mit dem Hinterteil - den Gästen gefiel es.

Die Halle hatte noch ausreichend Platz, um bei Fasnetshits wie dem bekannten "Fantasy Girl" ausgelassen zu tanzen und zu Musik vom Vereins-DJ oder den Guggenmusiken aus Ebingen und Rechberghausen Party zu machen. Auch ein Hexentanz durfte nicht fehlen: Die "Häx vom heuligge Doal" und die "Kentucky Hat Liners" überzeugten mit akrobatischen Kunststücken unter den Maske.