Albstadt

Jahrgang 1944 Tailfingen erlebt drei Tage voller Superlative

von Schwarzwälder-Bote

Sein Jahresausflug hat den Jahrgang 1944 aus Tailfingen ins Zillertal geführt. Über Gmund am Tegernsee erreichten die Jahrgänger den Achensee und stiegen nach einer Schifffahrt um auf die nostalgische Zahnradbahn nach Jenbach. Mit dem Bus fuhren sie nach Zell am Ziller zum Hotel – am zweiten Tag Ausgangspunkt der Fahrt über die Gerlos-Alpenstraße mit tollen Ausblicken nach Krimml zu Europas höchsten Wasserfällen mit einer Fallhöhe von 380 Metern und in die dortigen Wasserwelten. Tief beeindruckt von dem Gesehenen, besichtigten die Tailfinger auf der Rückfahrt noch eine Holzschnitzerei. Nach dem Besuch einer Schaukäserei im Zillertal am dritten Tag steuerten sie noch die Landeshauptstadt Innsbruck zu einem Stadtbummel an. Auf der Heimfahrt schlossen sie die drei gelungenen Tage mit einem Essen in Andelfingen ab. Foto: Binder