Albstadt

Feuerwehr bekommt Bauhof

von Schwarzwälder Bote

Die Raumnot bei der Feuerwehrabteilung Onstmettingen soll in wenigen Monaten der Vergangenheit angehören: Derzeit werden die Räumlichkeiten des ehemaligen Bauhofs umgebaut.

Albstadt-Onstmettingen. Bereits bei der Hauptversammlung der Abteilung im vergangenen Jahr hatte der damalige Abteilungskommandant Ralf Langanke bekannt gegeben, "dass es für die problematische Raumsituation aktuell eine Lösung zu geben scheint". Die Feuerwehr solle die Räumlichkeiten des ehemaligen Bauhofs übernehmen, womit der Abteilung geholfen wäre. Ortsvorsteher Siegfried Schott, der sich für diese Lösung stark gemacht hatte, bestätigte die gute Nachricht.

Allerdings zog sich die Angelegenheit länger hin als erwartet. Am 27. April konnte die Übergabe offiziell vollzogen werden, doch danach gingen Monate ins Land, ohne dass das Projekt von der Stelle kam. "Nach mehreren Vor-Ort-Terminen, Telefonaten und E-Mails habe ich endlich Anfang Dezember die Freigabe für die Renovierung erhalten", berichtete Abteilungskommandant Tobias Pfister am Freitagabend in der diesjährigen Hauptversammlung. Einige Feuerwehrangehörige seien längst in den Startlöchern gestanden; sie hätten sich umgehend an die Arbeit gemacht und den an das Feuerwehrgebäude angrenzenden Aufenthaltsraum des früheren Bauhofs zu einem Büro umgebaut. Dieses wird künftig vom Abteilungskommando und dem Schriftführer genutzt.

Die noch ausstehenden Arbeiten, unter anderem die Erneuerung des Hallenbodens und der Wandanstrich, sollen noch vor dem Sommer abgeschlossen sein. Tobias Pfister teilte ferner mit, dass die Brandmeldeanlage im Feuerwehrhaus, für die es keine Ersatzteile mehr gibt, noch in diesem Jahr ausgetauscht wird. "Darüber bin ich sehr froh, da die Anlage derzeit immer wieder auf Störung geht."

Auch Ortsvorsteher Siegfried Schott zeigte sich zufrieden mit der Lösung: "Der Bauhof wird eine sehr gute Sache für die Abteilung Onstmettingen sein."