Aichhalden

Jungbläser überzeugen mit Können

von Mathias Leinemann

Aichhalden-Rötenberg. Dass die Jungbläser des Posaunenchors Rötenberg einiges auf dem Kasten haben, hat sich beim Jungbläsertag in der evangelischen Kirche Rötenberg gezeigt, als verschiedene Stücke vorgetragen wurden.

Jörg Gaiser übernimmt die Moderation zwischen den Stücken

Darunter waren, nachdem der gesamte Tag mit Proben, Essen und Spielen verbracht wurde, Stücke wie "Highland Cathedral", "Kommt herbei, singt dem Herrn" und "Alle Knospen springen auf, fangen an zu blühe". Auch "Vom Anfang bis zum Ende", "Jesu, geh voran" oder der anspruchsvolle "Panther Tango" zu hören. Auch "Hey, Pippi Langstrumpf" durfte im Repertoire der jungen Musiker nicht fehlen. Zum Abschluss erklangen die beiden Stücke "Mein schönste Zier" und "Der Mond ist aufgegangen".

Zwischen den einzelnen Musikstücken moderierte Bezirksjugendreferent Jörg Gaiser; das Lob zu Gottes Ehre wurde in der Musik des Tages deutlich. Der Moderator dankte auch den zwölf Bläsern, die aus Rötenberg, Vöhringen und Dornhan kamen, für ihre Bereitschaft zu spielen.

Der stellvertretende Bezirksposaunenwart Matthias Nagel dirigierte. Die Schriftlesung übernahm Carla Fünfer, dabei ging es um den Einzug Jesu in Jerusalem.

Das Opfer dieses Abends war für die Jungbläserarbeit im Bezirk.